Schilddrüsen-Sprechstunde

Sie leiden an einer Unter- oder Überfunktion der Schilddrüse, an einer Hashimoto Thyreoiditis oder Morbus Basedow?

 

Die Schilddrüse ist ein ebenso wichtiges wie unterschätztes Organ. Die meisten Menschen nehmen sie erst wahr, wenn ihre Funktion empfindlich gestört ist. Schilddrüsenerkrankungen können vielfältige, häufig diffuse Symptome verursachen, und werden bei vielen Betroffenen erst spät erkannt.

 

Unterschieden wird zwischen Menschen, die an einer Unterfunktion der Schilddrüse (Hypothyreose), und solchen, die an einer Überfunktion der Schilddrüse (Hyperthyreose) leiden.

Weitere Schilddrüsenprobleme können durch sogenannte heiße Knoten (d.h. aktive, hormonproduzierende Gewebeanteile) oder durch kalte Knoten (=inaktive Gewebeanteile) verursacht werden.

Außerdem gibt es Prozesse, bei denen sich das Immunsystem in einer Fehlreaktion gegen die Schilddrüse richtet. Hier unterscheidet man die Hashimoto-Thyreoiditis, die im längeren Verlauf mit einer Unterfunktion der Schilddrüse einhergeht, und den Morbus Basedow, der eine Überfunktion verursacht.

Was bietet die Schilddrüsen-Sprechstunde?

Als selbst von Hashimoto Betroffene kenne ich die Herausforderungen eines Lebens mit Schilddrüsenstörungen.

 

Ich möchte Ihnen dabei helfen, mit Ihrer Erkrankung besser umzugehen, und Ihnen Möglichkeiten einer die Schulmedizin ergänzenden naturheilkundlichen Behandlung aufzeigen. Schilddrüsenerkrankungen lassen sich positiv beeinflussen – Sie müssen die Möglichkeiten nur kennenlernen und dann in Ihrem Alltag nutzen. Durch eine Erkrankung zeigt Ihr Körper nicht nur Grenzen auf. Er weist Sie immer auch auf etwas hin, das Sie lernen können.

  • Was kann man tun, um mit den Symptomen im Alltag besser umzugehen?
  • Welche Untersuchungen sind wichtig?
  • Wie erklärt man Mitmenschen, dass viele Dinge nicht mehr selbstverständlich möglich sind? Dass man schneller ermüdet, Muskel- oder Gelenkschmerzen hat, mit Nervosität und Gereiztheit kämpft oder unter diffusen Stimmungsschwankungen, Schlafstörungen und depressiver Verstimmung leidet?

 

Niemand muss sich der Erkrankung hilflos ausgeliefert fühlen. Das ist es, was mir als Heilpraktikerin ganz besonders am Herzen liegt. In der Schilddrüsensprechstunde nehme ich mir 90 Minuten Zeit, um mit Ihnen alle Fragen zu besprechen. Wenn Sie sich für eine intensivere Zusammenarbeit zur Behandlung psychosomatischer Zusammenhänge interessieren, lesen Sie gerne auch die Informationen zu Schilddrüse & Psyche weiter unten auf dieser Seite. Und wenn Sie direkt jetzt starten möchten, sehen Sie sich meinen Onlinekurs für Hashimotopatienten oder die Meditation zur Unterstützung der Schilddrüse an.

Was können Sie von einem Termin bei mir erwarten?

Analyse & Beratung anhand der Laborwerte

z.B. THS, fT3, fT4, Tg-AK, TPO-AK, TRAK. Bitte bringen Sie zum Termin die vom Arzt durch Blutabnahme bestimmten Werte mit. Ich richte mich aber immer vor allem nach Ihrer Symptomatik. Schließlich behandle ich Sie, nicht das Labor …

Naturheilkundliche Begleitung der schulmedizinischen Therapie

z.B. mit Akupunktur, Pflanzenheilkunde, Homöopathie, EMDR oder Spagyrik. Je nach Ausprägung der Symptomatik kommen ganz unterschiedliche naturheilkundliche Begleittherapien in Betracht.

Ernährungsberatung

Menschen mit Schilddrüsenerkrankungen sollten Einiges beachten – u.a. im Umgang mit Jod und Gluten. Wenn Sie es wünschen, widmen wir uns auch diesem Thema ganz in Ruhe.

Lebensberatung

Das Leben mit Hashimoto, Basedow und Co. kann schwer sein. In der Schilddrüsen-Sprechstunde bekommen Sie auch wertvolle Tipps für den ganz gewöhnlichen Alltag mit Schilddrüsenstörungen. Wenn Sie das möchten.

Empathie

“Stell dich nicht so an!”

Kennen Sie? Passiert hier nicht. In meiner Naturheilpraxis erwartet Sie ein empathischer und achtsamer Umgang mit Ihren Anliegen. Nicht zuletzt, weil ich als selbst von Hashimoto Betroffene weiß, wie sensibel man sein kann – und dass es manchmal einfach ein bisschen mehr Geduld und Einfühlungsvermögen braucht, wenn jemand mit einer chronischen Erkrankung konfrontiert ist.

Blick über den Tellerrand

Oft sind bei Störungen der Schilddrüse auch andere hormonelle Regelkreise aus der Balance geraten. Wir beziehen das gesamte System und natürlich auch die Psyche in die Betrachtung mit ein. Es bringt schließlich wenig, wenn man die Blätter eines Baums hübsch anmalt, während das Problem im Wurzelwerk sitzt …

Und was, wenn ich nicht einfach so in die Praxis kommen kann?

Sie wohnen nicht in Berlin, möchten sich aber trotzdem gerne zum Thema

Hashimoto Thyreoiditis informieren?

 

Dann sollten Sie sich meinen Onlinekurs ansehen.

GRUNDWISSEN HASHIMOTO eignet sich für Betroffene, die

  • Informationen über Autoimmunprozesse, insbesondere die Hashimoto Thyreoiditis suchen
  • Spaß daran haben, online Lektionen durchzuarbeiten
  • alles gerne übersichtlich an einem Ort finden möchten

Im Kurs geht es u.a. um:

  • die Frage, was Autoimmunprozesse, insbesondere Hashimoto, eigentlich sind
  • Tipps zur Ernährung bei Autoimmunprozessen
  • die Bedeutung von Darm, Leber und Nebenniere bei Hashimoto
  • die Frage, wie Stress die Schilddrüse beeinflusst und wie man entspannter mit Hashimoto lebt
  • den Umgang mit seelischen Krisen bei Autoimmunerkrankungen

 

 

Hinweis: Der Kurs liefert Ihnen in übersichtlichen Lektionen das nötige Grundwissen, um zukünftig entspannter mit der Hashimoto Thyreoiditis umzugehen und besser für sich selbst zu sorgen. Ich halte es für wichtig, dass Patienten bestmöglich informiert sind. Die im Kurs vermittelten Informationen ersetzen aber ausdrücklich nicht die ärztliche Behandlung und ich fordere auch nicht zur Selbstbehandlung der Erkrankung auf.

 

Schilddrüse und Psyche

Körper und Geist sind immer verbunden.

 

Schilddrüsenerkrankungen stehen immer auch in Wechselwirkung mit dem psychischen Befinden. Die seelischen Ursachen und Verstärker der Symptomatik werden allerdings in der herkömmlichen Behandlung meistens vernachlässigt, und Patienten fühlen sich alleingelassen.

 

Ich biete deshalb ein Behandlungspaket an, das sich der Psychosomatik von Schilddrüsenproblemen widmet.

 

Viele Schilddrüsenpatienten bringen ähnliche Grundthemen mit: Schwierigkeiten mit dem Selbstausdruck, überhöhte Leistungsansprüche an sich selbst, Probleme mit dem Abstecken von Grenzen – um nur einige Felder zu nennen. Vielen ist zudem das Gespür für den eigenen Körper verloren gegangen, und sie misstrauen oft der Verlässlichkeit ihrer (schilddrüsenbedingt schwankenden) Emotionen.

Im Rahmen der psychosomatischen Schilddrüsensprechstunden nutzen wir z.B. Gespräche, systemische Aufstellungsarbeit, EMDR, und den Kontakt um inneren Kind, um die Symptome zu ergründen, ihnen neue Bedeutung zu geben und ganz individuell Wege für einen besseren Umgang mit der Erkrankung zu beschreiten.

Das Behandlungspaket umfasst ein ausführliches Vorgespräch inklusive Anamnese (90 Minuten) sowie 3-5 individuell auf Sie abgestimmte Termine, in denen wir an Ihrer Symptomatik arbeiten.

Wenn Sie sich auf Spurensuche begeben möchten, bin ich gerne empathisch und unterstützend für Sie da. Vereinbaren Sie einen Termin zur Erstanamnese und wir stellen gemeinsam ein individuelles Behandlungspaket für Sie zusammen.

 

Übrigens – den Termin zur Schilddrüsensprechstunde können Sie sich auch als Gutschein von jemandem schenken lassen.